Schnelles Internet für Handeloh geht voran

Schnelles Internet für Handeloh geht voran 150 150 Wählergemeinschaft Handeloh

Das erste Projekt des Landkreises Harburg zum Breitbandausbau mit Glasfaserleitungen für schnelles Internet ist praktisch fertig. Die EWE als Netzpächter muss jetzt noch die fertiggestellten Anschlüsse (‚Glasfaser zum Verteiler, Kupferkabel vom Verteiler zum Haus‘ / Leistung > 50 Mbit/s) schalten, was für die Bereiche Inzmühlen (ohne Nedderstekamp, wo gleich Glasfaser bis ins Haus verlegt wird) und Pferdekopf bis Ende Juni zugesagt ist. Für die Schaltung der Glasfaseranschlüsse bis ins Haus (bis zu 300 Mbit/s werden angeboten) hat die EWE vertragsgemäß noch bis Ende September Zeit. Damit ist der Breitbandausbau mit Mitteln des Kommunalen Investitions-Programms (KIP), die Appel und Handeloh beantragt und erhalten haben, abgeschlossen.

Dank der Initiative und dem Einsatz von Bürgermeister Heinrich Richter konnte der Eigenanteil der Gemeinde Handeloh durch die KIP-Förderung von normalerweise 25% für den Ausbau um ca. 300.000 bis 350.000 € vermindert werden. Damit ist aber noch nicht der gesamte Breitbandausbau durch das Landkreis-Projekt in Handeloh erledigt, denn es folgen noch der Ausbau in Höckel und dem alten Dorf Wörme und die Erweiterung des Ausbaus auf ‚Glasfaser vom Verteiler zum Haus‘ in Inzmühlen mit normaler Förderung des Bundes und des Landes Niedersachsen. Dieses Teilprojekt des Landkreises wird voraussichtlich Anfang 2022 beginnen und in 2023 abgeschlossen werden, wenn der Landkreis seine Erfahrungen aus dem KIP-Projekt dafür effizient nutzt.

Fragen? Schreiben Sie uns.

Schreiben Sie uns!

Anregungen, Wünsche oder Kritik?

    Spamschutz: Bitte Buchstabenkombination eingeben: captcha
    Back to top
    Datenschutzeinstellungen

    Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen von bestimmten Diensten über Ihren Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.

    Klicken Sie zum Aktivieren/Deaktivieren von Google Fonts.
    Klicken Sie zum Aktivieren/Deaktivieren von Google Maps.
    Klicken Sie zum Aktivieren/Deaktivieren eingebundener Videos.
    Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutz-Hinweisen.