Wahlperiode 2006 – 2011

Wahlperiode 2006 – 2011 150 150 Wählergemeinschaft Handeloh

Zur Wahl des Gemeinderates am 10. September 2006 trat die FWH gut gerüstet an, um für die nächsten 5 Jahre die Mehrheit im Rat und die Verantwortung für eine von Vernunft, Augenmaß und Sachlichkeit geprägte Gemeindepolitik zu übernehmen.

Erneut konnte die FWH das wachsende Vertrauen der Bürger durch mehr Stimmen bei der Wahl und im Rat dokumentieren. Die FWH wurde 2006 mit 45,8% der Stimmen und 6 Ratssitzen Wahlsieger. Weniger als 100 Kreuze auf den Wahlzetteln fehlten schließlich zum 7. Ratsmandat und der Ablösung der CDU/SPD-Gruppe, die sich schon seit Jahren in Handeloh als Parteienblock auftraten und keine andere Konstellation auch nur diskutierten.

Der Beginn der Wahlperiode 2006 bis 2011 war geprägt durch die wirtschaftlich unsinnige Idee von CDU und SPD, ein Planetarium in Handeloh als touristische Attraktion anzubieten. Wer einmal das Hamburger Planetarium besucht und erlebt hat, was dort geboten wird, wird ohne mit spitzem Bleistift zu rechnen sofort einsehen, dass Handeloh mit so einem Angebot nicht konkurrieren kann. Bei der CDU dauerte es allerdings sehr lange, bis sie ihr Projekt endgültig zu Grabe trug.

Auch über Sinn des Erwerbs von Privatwegen durch die Gemeinde und den Umfang des im Bürgerbüro benötigten und bezahlbaren Service gab es in den Jahren von 2006 bis 2011 unterschiedliche Auffassungen zwischen FWH und CDU/SPD. Dabei war es stets die FWH, die auf wirtschaftlichen Einsatz der begrenzten Finanzmittel der Gemeinde drängte und nach wie vor auf den unvernünftigen Widerstand der CDU und SPD in dieser Frage stößt. Die vordringliche Aufgabe in Handeloh, den Tourismus (Wandern, Radeln und Reiten) zu fördern, konnte so bisher nicht mit der gebotenen Intensität vorangebracht werden.

Fragen? Schreiben Sie uns.

Schreiben Sie uns!

Anregungen, Wünsche oder Kritik?

    Spamschutz: Bitte Buchstabenkombination eingeben: captcha
    Back to top
    Datenschutzeinstellungen

    Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen von bestimmten Diensten über Ihren Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.

    Klicken Sie zum Aktivieren/Deaktivieren von Google Fonts.
    Klicken Sie zum Aktivieren/Deaktivieren von Google Maps.
    Klicken Sie zum Aktivieren/Deaktivieren eingebundener Videos.
    Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutz-Hinweisen.